Duftende Kränze und Potpourris aus dem eigenen Garten

Irmgard Opitz bietet die Möglichkeit ihren Naturgarten in Mistelbach zu besuchen.

Sie hat einen ganz besonderen Zugang zu ihrem Garten: „Gärtnern und sich mit dem Jahreslauf zu beschäftigen, liegt tief in mir drin“, erklärt sie. In ihrem grünen Reich in Mistelbach wachsen vorwiegend Pflanzen, die getrocknet werden können und sich für die Herstellung von Kränzen, Blumenkugeln, Nackenrollen und Potpourris eignen.

Früher diente der 2.500 m² große Garten in Südwest-Hanglage als Selbstversorgergarten in Sachen Obst und Gemüse. Heute spielen Kräuter und Blumen die Hauptrolle. Es gedeihen mediterrane Kräuter wie Thymian, Oregano, Bohnenkraut, Lavendel und Salbei, die hervorragend duften – aber auch Rosen, Rittersporn und zahlreiche Dahlien lieben die Bedingungen im Weinviertel und lassen sich später in farbenfrohe Potpourris verwandeln.

Der besondere Dachboden
Um die Schönheit und Duft der Blüten einzufangen, werden diese von Irmi Opitz zeitgerecht geerntet und auf dem etwa 100 m² großen Dachboden sorgsam getrocknet und aufbewahrt. Ein zauberhafter Anblick! Den man auch erleben kann.

Die Gartenführungen
Gegen Voranmeldung führt die Gartenbesitzerin und leidenschaftliche „Kräuterkanzbindern“ durch ihr Anwesen. Bei dieser 2stündigen Besichtigung erfährt man mehr über den Kräuteranbau und natürlich über die Blüten- und Kräuterverarbeitung. Man bekommt wertvolle Tipps je nach persönlichen Vorlieben und kann das einzigartige Flair des „Trockungs-Dachbodenes“ genießen.

Wenn Sie  Schaugarten und Kräuter-Dachboden besuchen wollen, bitte vereinbaren Sie einen Termin. Führungen ab 5 Personen.

Irmgard Opitz
Katharinenweg 8
2130 Mistelbach
T: 02572 /3836