1. Teil des Jahresausfluges 2019

Idyllisch gelegen mitten im Wiener Wald liegt der Hof des gemeinnützigen Vereins „LebensGut Miteinander“. Die Vision des Vereins ist es, generationenübergreifend, ökologisch und sozialengagiert miteinander leben. In diesem ehemaligen Kloster in Rohrbach an der Gölsen haben sich Anna Pflanzner und Stefan Singer eingemietet. Am Gut kultivieren sie herrlichste Teepflanzen und stellen wunderbare Naturkosmetik her. Wir konnten spüren, dass viel Freude, und Neugierde, aber auch viel Energie in die Entwicklung von Produkten für „Pflanzner“ gelegt wird. Es werden die Rohstoffe bestmöglich selbsterzeugt oder von regionalen Herstellern bezogen.

Stefan hat uns den gesamten Betrieb gezeigt, nach dem Kräutergarten, ging es zur Trocknungsanlage, zum Lager, zur Destillation und zur Produktion. Wir durften die Produkte wie Tees, Kräutersalz, Tinkturen, unkonventionelle ätherische Öle (weil frisch im Wald destilliert) und Seifen testen bzw. beschnuppern. Alles wird hier von Hand gemacht.

Der tolle Abschluß bildete das gemeinsame Essen im den Lebensgut Mitgliedern. Danke für den tollen Vormittag.

Stefan hat uns auch seine mobile Destillationsanlage erklärt, mit der viele der verwendeten äth. Öle selbst herstellt werden. Wer übrigens ausreichend Pflanzenmaterial besitzt kann sich die mobile Anlage auchzu sich nach Hause kommen lassen. Die Kosten sind abhängig vom km-Geld und direkt zu erfragen. Näheren Details dazu findet ihr unter www.kesselwerk.at

Unsere Entdeckungen im Kräutergarten:

Einjähriger Beifuß – ist eine TCM Pflanze die bei Malaria eingesetzt wird und die derzeit in Bezug auf Krebstherapie beforscht wird.

Rosenwurz  – dessen Wurzelextrakt soll Erinnerungsvermögen und Konzentration steigern.

Bisameibisch (Abelmoschus) – aus dem Samen wird das kostbar Moschuskörneröl gewonnen, welches einen warmen, tiefen, süssen Moschusduft hat, der stark erotisierend wirkt .